Menschen stärken Menschen - Verbindungen und Verbindlichkeiten fördern

Das Projekt des BKE-Bundesverbandes in Zusammenarbeit mit der BARMER Logo neu

Projektbeschreibung:                                                                                                                           

Wie alles begann? 2015 ging das Projekt UPDATE 2 zu Ende. Die daraufhin abgehaltene Zukunftswerkstatt kam zu dem Ergebnis, dass das neue Projekt, das bis 2020 laufen wird, folgende Schwerpunkte haben sollte: Transport an den Menschen, das heißt zu erkennen, wie der Informationsfluss zu den BKE-Gruppen und in die Öffentlichkeit stattfindet und wie dieser verbessert werden kann? Suchtselbsthilfe transparenter machen, also zu erarbeiten wie eine klare Darstellung unserer Strukturen und Arbeitsweisen nach innen und außen besser gelingen kann und wie Kooperationen der BKE-Gruppen mit den jeweiligen Landesverbänden und dem Bundesverband, aber auch in der Zusammenarbeit nach außen gefördert werden kann.

Was bisher geschehen ist im ersten Projektjahr 2016 in der Planungsphase und in der Konzeptentwicklung (Zukunftswerkstatt, Treffen der Fachgruppe Organisation, Projektteamtreffen, Projektkoordinationstreffen, Expertentreffen, Leitungsworkshop, Referentencoaching). Für 2017 wurden Multiplikatoren durch den Bundesverband und die Landesverbände berufen und es gab ein 1. Treffen der Multiplikatoren auf Bundesebene im Frühjahr in Extertal. Diese verpflichteten sich bis Ende August 2017 mindestens 2 BKE-Gruppen zu besuchen, mit anderen Multiplikatoren und Leitungsverantwortlichen im Gespräch zu bleiben, das Projekt vor Ort vorzustellen und dazu jeweils einen Kurzbericht zu verfassen. Dabei lernen sie die BKE-Gruppen vor Ort kennen und stärken die Gruppenverantwortlichen und Besucher(innen). Sie suchen bzw. berufen eine Transparenzperson für das nächste Projektjahr 2018. Bei den Besuchen ist uns wichtig die Wünsche unserer Gruppen zu erfahren, ob unser Projektanliegen verstanden wird und die Bereitschaft zur Projektunterstützung in den BKE-Gruppen besteht. Die aufsuchende Arbeit wird ergänzend durch verantwortlich Mitarbeitende auf allen Verbandsebenen durchgeführt und in strukturschwachen Regionen, in denen das BKE wenig vertreten ist, durch Besuche der BKE-Gruppen und mögliche Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner unterstützt.

Bei Ihrer Aufgabe werden die Multiplikatoren jeweils unterstützt durch den Bundesverband bzw. die Landesverbände. Durch persönliche Beratung und Begleitung im direkten Kontakt mit Vorständen und Hauptamtlichen, durch Impulswochen vor Ort und Partnerschaften zwischen Gruppen und von Landesverbänden untereinander. Wir stellen Medien und Materialien in Form von Arbeitshilfen für die Gruppenarbeit und Vorlagen für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung. Durch einen digitalen Medienkoffer, ein Starterpaket bei Gruppengründungen und ein Kleinstkonzept zur Vorstellung unseres Verbandes in der Öffentlichkeit werden die Multiplikatoren genauso unterstützt, gestärkt und ermutigt, wie durch persönliche Begegnungen in gemeinsamen Aktionen und Schulungen. Des Weiteren unterstützen begleitend unsere Fachbereiche (Öffentlichkeitsarbeit, Angehörige, JULITI, Organisation, Recht und Finanzen) unsere Multiplikatoren auch über das Projektende 2020 hinaus.

Jeweils im Frühjahr jedes Projektjahres wird es ein Schulungswochenende zum Projektschwerpunkt (2018 Transparenz, 2019 Kooperation und 2020 Netzwerk) geben. Nach jedem Schulungstreffen wird das von Projektjahr zu Projektjahr wachsende Regionalteam jeweils 2 Gruppen gemeinsam besuchen, eine geeignete und erfahrene Person für das neue Projektjahr suchen und berufen. 2018 werden sie dafür sorgen, dass Abläufe und Prozesse klar nach innen und außen kommuniziert und dargestellt werden und der Projektschwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit in den Gruppen, bei der Zusammenarbeit mit außenstehenden Partnerschaften und in den regionalen Medien vorgestellt werden. Für das Projektjahr 2019 wird dann bei den gemeinsamen Gruppenbesuchen eine Person gesucht, die bereits Erfahrungen in der Zusammenarbeit nach innen und außen gesammelt hat und berufen lässt sich im Projektjahr 2019 themenspezifisch aus- und weiterbilden zu lassen. Letztes Schulungstreffen auf Bundesebene wird im Frühjahr 2020 zur Stärkung des Netzwerkgedankens sein. Im Herbst jedes Projektjahres wird jeweils ein Treffen für Multiplikatoren zur Auswertung und Sicherung der Ergebnisse stattfinden.

Ab Herbst 2020 sollen regelmäßige Besuche der Gruppen vor Ort und mindestens halbjährliche Regionaltreffen und Absprachen der Verantwortlichen im Regionalteam im Frühjahr und Herbst durchgeführt werden. Das Regionalteam unterstützt weiterhin die BKE-Gruppen dabei unsere BKE-Identität in die regionalen Netzwerke zu tragen, Kontakte und die Zusammenarbeit nach innen und außen zu fördern und die Neugründungen von Gruppen anzuregen bzw. zu fördern.

Hier können sie direkt die PowerPoint Präsentation herunterladen » Menschen stärken Menschen »



Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gern Kontakt zum Projektleiter auf:
Andreas vom Ende, E-Mail: a.vom.ende@bke-bv.de

Bundesverband

Menu
BKE
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche
Bundesverband e.V.
Julius-Vogel-Straße 44
44149 Dortmund
Tel. 0231 / 586 41 32
Fax 0231 / 586 41 33

Spendenkonto

Menu
Wir sind auf Spenden angewiesen!
Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit, den Ausbau der Suchtselbsthilfe zu unterstützen. Sie fördern damit bundesweite Hilfsprojekte und die Arbeit mit Suchtkranken und deren Familien.
 

Kooperationspartner

Menu
diakonie     gvs

dhs


Förderer

 
 
Nach oben